Brasilien Reisen

Karneval! Rio! Strände, Wasser und viel mehr - das ist Brasilien.

Brasilien ist nicht nur durch den Karneval in Rio de Janeiro bekannt, es gilt auch als eines der artenreichsten Länder der Erde. Unzählige Blütenpflanzen, Amphibien, Reptilien und Süßwasserfische sind hier beheimatet.

Kunst, Kultur und Sport – in Brasilien ist für jeden etwas dabei

Djoser - Weltweite GruppenreisenBrasilien bietet eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten, insbesondere Fußball, Wassersport und Tanz. Das Highlight des Jahres ist sicherlich der farbenprächtige Karneval in Rio de Janeiro. Heiße Sambarhythmen und schillernd bekleidete Damen sind ein Erlebnis für 60.000 Besucher bei über 12 Stunden andauernden Veranstaltungen. Fußball wird hier ebenfalls ganz groß geschrieben. Einige Fußballturniere werden schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts ausgetragen. Bekannte, als Weltfußballer des Jahres ausgezeichnete Spieler mit brasilianischer Herkunft sind unter anderem Romário, Ronaldo, Ronaldinho und Kaká. Die brasilianische Damennationalmannschaft gehört ebenfalls zur Weltspitze.

Bei einer Stadtrundfahrt durch Rio de Janeiro können noch viele eindrucksvolle Bauwerke aus der Kolonialzeit betrachtet werden. Zu den wichtigsten historischen Bauwerken zählen hierbei unter anderem das Stadttheater, die Christusstatue auf dem Corcovado-Berg und das „Museu Histórico Nacional“, welches eines der wenigen noch erhaltenen Bauten des 16. Jahrhunderts ist.
Die Christusstatue war ursprünglich zur Feier anlässlich der hundertjährigen Unabhängigkeit geplant, der 1922 gestartete Bau musste aber aus finanziellen Gründen fast zehn Jahre lang unterbrochen werden, ehe die Einweihung schließlich am 12. Oktober 1931 vollzogen werden konnte. Seit 2006 gilt die Statue nun als Wallfahrtsort. Von dort aus kann auch der berühmteste Berg Rio’s betrachtet werden – der Zuckerhut. Die dort befindliche Drahtseilbahn wird seit der Fertigstellung 1913 betrieben. Der Berg war beispielsweise Drehort des berühmten James Bond-Filmes „Moonraker – Streng geheim“ (1979).

Wer sich eher für die Natur interessiert, dem steht beispielsweise der botanische Garten zur Verfügung, welcher in einem Zoo über 350 verschiedene Tierarten beheimatet. Abenteuerlustige Urlauber können eine begleitete Tour in die Regenwälder Brasiliens unternehmen und dort Flora und Fauna begutachten. Aus Sicherheitsgründen sollten diese Touren jedoch nicht alleine unternommen werden.

Keine Angst vor Sprachbarrieren

In Brasilien sprechen bis zu 1,5 Millionen Einwohner Deutsch als Muttersprache. Somit ist Deutsch die zweithäufigste Muttersprache in diesem Land. Englisch zählt bisweilen noch zu den eher selten gesprochenen Fremdsprachen. Teilweise versteht die Bevölkerung Spanisch, obwohl es nicht zur ihrer Sprache zählt. Die ältere Generation versteht hingegen größtenteils nur Portugiesisch.