Dominikanische Republik Reisen

Der Klassiker unter den Urlaubsparadiesen: die Dominikanische Republik. Hier kommen die Erfahrungen unserer Reisen in die Dominikanische Republik!

Bekannt ist die Dominikanische Republik vor allem für weiße Sandstrände, hellblaues Meer, Palmen und tropisches Klima. Damit ist der an den Nordatlantik angrenzende Inselstaat ein passendes Reiseziel für Erholungsurlauber, die die Sonne an den langen Sandstränden genießen möchten. Doch auch kulturell und für ausgehbegeisterte Reisende hat das Land einiges zu bieten.

Landschaft, Natur und Klima der Dominikanischen Republik

Die kilometerlangen weißen Sandstrände sind nicht das Einzige, was die Dominikanische Republik zu einem beliebten Urlaubsziel macht. Etwa 31 % der Landfläche des Landes gehören zu verschiedenen Naturschutzgebieten. So gibt es in einigen der Naturschutzgebiete auch Wasserfälle, zum Beispiel die Bayaguana Wasserfälle, die man mit verschiedenen Touren erreichen kann. Außerdem gibt es dutzende Nationalparks, in denen man die Vielfalt der Natur der Dominikanischen Republik entdecken kann. Um einige zu nennen, gibt es da beispielsweise den Parque Nacional Sierra De Baoruco, der sich über ganze 7 verschiedene Vegetationszonen erstreckt. Aber auch der Parque Nacional Jaragua, welcher Brutplätze für Meeresschildkröten bietet, ist sehr sehenswert. Auch wanderbegeisterte Urlauber kommen in diesem Land nicht zu kurz, da es hier weite Berglandschaften gibt.

Aktivitäten, Ausgehmöglichkeiten und Kultur

Eine der belebtesten Gegenden in der Dominikanischen Republik ist sicherlich die Hauptstadt Santo Domingo. Mit etwa 3 Millionen Einwohnern bietet sie viele Möglichkeiten, etwas zu unternehmen und die Stadt kennenzulernen. Zu den Sehenswürdigkeiten hier zählen unter anderem die Basilica Cathedral de Santa Maria la Menor, deren Grundstein bereits 1521 gelegt wurde. Ein weiteres „Must-See“ ist auch die historische Altstadt von Santo Domingo, denn diese wurde 1990 zum Unesco Weltkulturerbe erklärt. Aber auch außerhalb von Santo Domingo gibt es selbstverständlich einiges zu entdecken. So liegt im Norden beispielsweise die Hafenstadt Puerto Plata, die ebenfalls eine sehenswerte Altstadt zu bieten hat. Schlendern Sie durch Puerto Plata, haben Sie auch die Möglichkeit, sich in den Restaurants durch die Fischgerichte oder das typisch dominikanische Gericht „La Bandera Dominica“ zu probieren.

Tipps und Sicherheit

Wie bekannt ist, sind die Kriminalitätsraten in der Dominikanischen Republik vergleichsweise hoch. Um dort dennoch einen schönen Urlaub zu verleben, empfiehlt es sich, besonders auf Wertgegenstände zu achten beziehungsweise wenig Bargeld mitzunehmen. Reisen Sie zwischen Mai und Oktober, ist es zusätzlich empfehlenswert, leichte aber lange Baumwollkleidung zu tragen, um sich vor den Mücken zu schützen. Mit der richtigen Ausrüstung wird das Land so zu einem lohnenswerten Reiseziel.

Reiseberichte

Mehr finden  

Catalina Island: Tauchgang “The Wall”

Video vom Tauchgang vor Catalina Island in der Dominikanischen Republik: Nikki und Michi tauchen “The Wall” – eine schön bewachsene Wand, die bis zu 40 Meter abfällt. Rund eine Stunde von Punta Cana entfernt liegt die Region um La Romana. Von hier aus fährt man mit dem Katamaran in Richtung Catalina, die kleine Insel mitten in der Karibik. Hier die …

Continue reading  

Tauchgang Punta Cana – Dominikanische Republik

Einfach faul in der Sonne liegen, Sandkörnchen zählen, Wolken ziehen lassen. Ist ja nicht so unser Ding. Ein klein wenig Action darf es dann ja gern sein. Und wenn man schon in der Karibik planscht, dann bietet sich doch wohl ein kleiner Fun-Tauchgang an. Hier unser Video zum Tauchen in Punta Cana… Tauchen in der Dominikanischen Republik Manchmal muss man …

Continue reading