Botswana Reisen

Das Land Botswana gilt als einer der sichersten und zugleich stabilsten Länder Afrikas. Dank der Vielzahl an lohnenswerten Naturschauplätzen ist es immer wieder eine Reise wert. Insbesondere Safari-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Okavanogo Delta und Chobe Nationalpark in Botswana

Zwar gehört die Hauptstadt Gabrone mit ihren über 200.000 Einwohnern schon zu den etwas größeren Metropolen des Kontinents, Urlauber zieht es aber vor allem aufgrund der hier vorzufindenden, weitläufigen Naturareale in das Inland im südlichen Afrika. Unter anderem befindet sich mit dem Okavango Delta ein einzigartiges Ökosystem in Botswana: Wie eine Oase ist das Feuchtgebiet mitten in einer ansonsten unfruchtbaren Umgebung eingebettet. Außerdem treffen Urlauber an Ort und Stelle auf eine Tierwelt, die in Sachen Artenreichtum selbst innerhalb Afrikas selten anzutreffen ist. Durch das insgesamt 15000 Quadratmeter große Gebiet ziehen sich komfortable Safaricamps, in denen nach den Ausflügen Kost und Logis genossen werden können. Ebenfalls im nördlichen Teil Botswanas liegt der Chobe Nationalpark, dank seiner verhältnismäßig üppigen Wasservorkommen Anziehungspunkt größerer Tierherden, vor allem afrikanischer Elefanten und Löwen.

Von Raubtieren und unberührten Schätzen

Wer im Westen von Botswana nach Sehenswürdigkeiten sucht, wird ebenfalls fündig: Zirka 180 Kilometer entfernt von der Stadt Maun wartet Savute auf einen Besuch. In dem ebenfalls sehr weitläufigen Distrikt kann beispielsweise eine Vielzahl von Antilopen und Zebras bestaunt werden. Bei den Landesbewohnern ist das Reiseziel außerdem für seine Tierwanderungen bekannt, die bevorzugt im Sommer stattfinden. Fast die Hälfte der Landesfläche wird indes von den Reservaten der Kalahari Wüste bedeckt, die eine der größten ökologischen Schätze weltweit darstellt. Die schier unendlichen Weiten und die wenigen Wasservorkommen sorgen bis heute dafür, dass im Kalahari-Gebiet kaum Zivilisation vorzufinden ist. Vorzugsweise Urlauber, die auf der Suche nach einem echten Abenteuer sind, werden hier fündig. Zentral in Botswana stoßen Reisende auf die Makgadikgadi, die berühmten Salzpfannen des Landes. Bereits vor Millionen von Jahren entstanden die größten Pfannen ihrer Art, damals bedeckte ein großer See fast das gesamte Gebiet. Aufgrund der periodischen Regenfälle füllen sie sich regelmäßig mit Wasser, was wiederum verschiedene Vogelarten wie Flamingos und Pelikane anlockt.

Reiseberichte

Mehr finden  

Vier der “Big Five” per Objektiv erlegt

Nein, wir sind natürlich keine Jäger. “Take only pictures, leave only footprints”. Das ist unsere Devise. Dennoch üben die “Big Five”, also die “Großen Fünf” immer noch eine gewisse Faszination auf Menschen aus. Auch auf uns. Großwildjäger bezeichneten früher so Elefant, Löwe, Leopard, Nashorn und Büffel. Eine Auswahl besonders stolzer, großer und eben nicht einfach zu jagender Tiere. Und auch …

Continue reading  

Leopard in Botswana: 4k-Video mit Beutetier

Und – habt Ihr IHN gesehen? So beginnen viele Gespräche, wenn man in Botswana auf einer Safari unterwegs ist. ER – das ist die gefleckte Raubkatze Leopard. Ebenso hübsch wie selten bleibt die Sichtung eines Leoparden oft der unerfüllte Traum einer Afrikareise. Wir hatten großes Glück und durften einem Leoparden sogar dabei zuschauen, wie er seine frisch erlegte Beute in …

Continue reading