Peru Reisen - das abwechslungsreiche Land in Südamerika hat es uns angetan. Unsere Peru Reise führt uns durch sie Anden. Zum Titicacasee und natürlich nach Machu Picchu.

Wer Peru besucht, trifft auf alte Ruinen, Zeugnisse des Kolonialismus, atemberaubende Landschaften und einen dichten Dschungel. Das Land gehört zu einem der vielfältigsten Regionen der Erde, eine Reise durch die Region bleibt noch lange in Erinnerung.

Kulturelle Highlights der Spitzenklasse

Peru Reiseberichte

Peru Reiseberichte.

Die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit Perus sind die Ruinen der Inka-Stadt Machu Picchu. Nicht nur gehören sie zu den am besten erhaltenen altertümlichen Ruinen der Welt, sondern gelten auch als eines der „7 Neuen Weltwunder“. Die Ruinen lagen über viele Jahrhunderte verborgen in den Bergen des Urubamba-Tals und wurden erst vor rund 100 Jahren wiederentdeckt. Auch die Spanier entdeckten die alte Inka-Stadt während der Kolonialzeit Boliviens nicht. Wer diese Epoche des Landes kennenlernen will, sollte nach Arequipa fahren. Hier befinden sich noch heute viele Gebäude, die aus der Kolonialzeit stammen. So zum Beispiel das farbenfrohe Kloster Santa Katalina. Das frühere Zentrum des Inka-Reiches liegt in der Stadt Cuzco. Der Plaza de Armas erinnert noch heute an den Mittelpunkt des Reiches, auf ihm steht jedoch jetzt eine prächtige Kathedrale. Cuzco gilt als kulturelle Hauptstadt des Landes. Nicht nur die Stadt ist äußerst sehenswert, von hier aus kann man auch viele Ausflüge in das Umland unternehmen, wie zu den Ruinen von Pisac oder Sacsayhuamán und natürlich nach Machu Picchu. Ein weiteres Highlight sind die Nazca-Linien die zwischen 200 bis 700 nach Christus entstanden. Spannenderweise lagen auch sie verborgen, denn erst durch die Entwicklung von Flugzeugen konnten sie erspäht werden.

Naturschönheiten Perus

Der größte See Südamerikas, der Titicaca-See liegt zum Teil auch in Peru. Auf einer Bootsfahrt über den See kann man das atemberaubende Anden-Panorama genießen und die aus Stroh gebauten Inseln der Uros besuchen. Wanderfreunde kommen in der Cordillera Blanca voll auf ihre Kosten. Das Gebirgsmassiv hat nicht nur einige hohe Berge zu bieten, sondern auch wunderschöne türkis-glitzernde Berg- und Gletscherseen. Wer lieber in den Amazonas eintauchen will, sollte nach Iquitos reisen. Dort kann man nicht nur im Dschungel übernachten, sondern auch mit dem Boot den Urwald erkunden. Besonders sehenswert ist auch der Cañon de Colca. Nach einer Wanderung kann man sich hier in einer der vielen natürlichen Thermalquellen erholen und mit Glück einen Kondor am Himmel erspähen.

Merken

Information

Find More  

Reiseberichte

Mehr finden  

Reisebericht Peru: über die Anden nach Puno

Mangos frisch vom Baum. Vor Ort gereifte Grenadillas (Passionsfrüchte, Maracuja), cremig reife Papayas, saftige Orangen und Melonen. Wer diese Vielfalt einmal so frisch und reif genossen hat, kann sich in Deutschland sicher nur schwer an die Supermarkt-Ware gewöhnen. Nach dem Frühstück in Cusco geht’s mit dem Linienbus nach Puno. Der Trip von Cusco nach Puno wird den ganzen Tag dauern. …

Continue reading  

Reisebericht Machu Picchu, Peru

Kurz vor fünf Uhr am Morgen. Wir haben in Aguas Calientes übernachtet. Dem kleinen Ort kurz vor der sagenumwobenen vergessenen Inka-Stadt Machu Picchu. Heute wollen wir diese mystische Stätte entdecken. Wir haben unseren peruanischen Guide Walter überredet, früh nach Machu Picchu aufzubrechen. Dicker weißer Nebel hängt zwischen den schroffen Felswänden des Tales als wir aufbrechen. Eine magische Stimmung. Verheißungsvoll. Reisebericht …

Continue reading  

Reisebericht Cusco und Aguas Calientes, Peru

Schnitt! Szenenwechsel. Wir haben Lima, die Hauptstadt Perus, hinter uns gelassen. Kurzer Flug von Lima nach Cusco. Von der Küste in die Anden. Von der Ebene in die Berge. Viele haben uns vor der Höhe gewarnt. Kopfschmerzen, Fieber, Müdigkeit und Schlimmeres. Wir arbeiten präventiv – mit Coca-Tee (Mate de Coca), Koffein, Aspirin und sogar Coca-Bonbons. Auf dem Weg von Cusco …

Continue reading  

Peru: Reisebericht Lima

Ja, es klingt abgedroschen. Aber dennoch: prima Klima in Lima. Es ist später November. Deutschland friert. Und die Hauptstadt Perus blüht im Frühling auf. 23 Grad und zarter Sonnenschein. Lima ist unser Startpunkt einer Rundreise durch Südamerika. Peru, Bolivien, Argentinien, Brasilien – vier Länder in 15 Tagen. Speed travelling mit Nikki&Michi. Wir freuen uns auf diese etwas atemlos anmutende Reise. …

Continue reading