Kambodscha Reisen

Angkor Wat - eine der schönsten Tempelanlagen weltweit. Aber Kambodscha hat noch mehr zu bieten! Hier berichten wir von unseren Kambodscha Reisen.

Kambodscha wird oft gleichgesetzt mit den Tempeln von Angkor Wat. Doch hat das Land viel mehr zu bieten. Quirlige Städte, wunderschöne Strände und Dschungel-Wälder – diese Kontraste machen das Land zu dem, was es ist: vielfältig und stets der Zukunft zugewandt.

Kambodscha – antike Metropolen und eine bewegte Vergangenheit

In Kambodscha kann man einige historisch sehr wertvolle Orte erkunden, viele wurden mit dem Titel des UNESCO-Weltkulturerbes ausgezeichnet. An erster Stelle stehen natürlich die Tempel von Angkor Wat und Angkor Thom. Sie lagen über Jahrhunderte versteckt im Dschungel und stammen aus den Jahren 850 – 1110 n. Chr. Das Gebiet umfasste zu dieser Zeit circa 200 km² und zur Blütezeit lebten hier rund 1 Millionen Einwohner. Die steinernen Gebäude sind bis heute gut erhalten. Sie dienten einst als Speicher für Nahrungsmittel und als religiöses Zentrum des Reiches. Angkor Thom bildet die ehemalige Königsstadt. Besonders schön ist auch der Dschungeltempel Ta Prohm. Bis zum heutigen Tage ist er in der Hand der Natur und die alten Gemäuer werden von allerhand Pflanzen und Bäumen überwachsen. Wer die ganze Anlage erkunden will, braucht mehrere Tage dafür, so weitläufig ist sie. Zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt auch die Tempelanlage Preah Vihear. Sie wurde auf einem 500 Meter hohen Felsen errichtet, von dem man eine spektakuläre Sicht auf die Ebene hat. In der Hauptstadt Phnom Penh lohnt sich ein Besuch des Königspalastes.

Weiße Sandstrände, Mangrovenwälder und der Tonle Sap See

Die schönsten Strände Kambodschas sind vor allem durch einen Ort gut zu erreichen: Sihanoukville. Einerseits hat der Ort sehr schöne Stadtstrände, andererseits fahren hier die Boote zu den Stränden des Ream National Park ab. Auch die Inseln Koh Rong und Koh Kong sind von hier aus gut zu erreichen. Die Inseln bestechen durch einsame, weiße Sandstrände und weitläufige Mangrovenwälder, die man gut mit einem Boot erkunden kann. Auch der Tonle Sap See gehört zu den absoluten Highlights des Landes. Er trägt den Titel des größten Frischwassersees Südostasiens. Hier kann man in die Welt des alten Kambodschas eintauchen. Viele kleine Orte am Ufer leben bis heute vom Fischfang und vom Reisanbau.

Articles

Find More  

NikkiundMichi-Hilfsprojekt: Brunnenbau in Kambodscha

Kambodscha gehört sicher zu den schönsten Ländern, die wir auf unserer „Weltreise scheibchenweise“ bisher besucht haben. Aber das Königreich ist auch einer der ärmsten Staaten der Erde. Wir haben uns daher entschlossen, unsere Urlaubsdollars nicht nur den ohnehin schon vermögenden Hoteliers zu überlassen. Wir wollen einer armen Familie auf dem Land auch ein wenig direkt helfen. Und zwar mit sauberem …

Continue reading