Südafrika Reisen

Reiseberichte Südafrika: Nikki und Michi berichten aus Südafrika. Mit vielen Erfahrungen aus Kapstadt, einem Tauchgang mit dem Weißen Hai und Fallschirmsprüngen. Hier kommen unsere Südafrika Reisen!

Südafrika: das Land am Kap der guten Hoffnung

Mit dem Krüger Nationalpark, der Metropole Kapstadt und der berühmten Garden Route beheimatet Südafrika gleich mehrere beliebte Sehenswürdigkeiten. Nicht umsonst zählt ein Besuch im Land fast schon zu den Pflichtstationen einer Afrika-Rundreise. Auf den zweiten Blick erkennen Urlauber aber, dass das Land noch sehr viel mehr zu bieten hat.

Schier unüberschaubare Anzahl an Tierparadiesen

Bei einer Reise nach Südafrika lässt sich ungemein viel entdecken. Zu den Hauptanziehungspunkten zählen sicherlich die zahlreichen Tierparadiese des Landes, egal ob Nationalpark oder private Wildreservate. Je nach Vorliebe und Aufenthaltsdauer können sich Urlauber hier für ein bestimmtes Areal entscheiden oder zwischen einzelnen Gebieten hin und herreisen. Die geführten Safarierlebnisse bieten dank der erfahrenen Guides, die den Großteil aller Touristen durch die Nationalparks führen, maximale Sicherheit – auf Wunsch können Sie aber auch mit einem angemieteten PKW auf eigene Pirsch gehen. Elefanten, Giraffen, Gnus und Zebras leben hier in beeindruckendem Einklang. In Südafrika stehen den Reisenden dabei besonders viele Übernachtungsmöglichkeiten während ihrer Safari zur Verfügung: Vom gemütlichen, ländlichen Gästehaus bis hin zur komfortablen, gehobenen Safari-Lodge. Für Strandliebhaber und Taucher bietet sich derweil ein Besuch der Provinz KwaZulu-Natal mit seiner malerischen Küste an. Durch zahlreiche sehenswerte Denkmäler wird hier ebenfalls auf die Auseinandersetzungen während der Kolonialzeit hingewiesen.

Städtebesuch oder Bergwanderung in Südafrika?

Mit den Drakensbergen beheimatet Südafrika eine der majestätischsten Bergketten überhaupt, mehrere Gipfel erreichen hier die berüchtigte „3000er“ Marke. Durch gut ausgeschilderte Wanderwege wird sichergestellt, dass sich auch Ungeübte hier leicht zurechtfinden. Zwischendurch stoßen sie dabei höchstwahrscheinlich auch auf ein paar Antilopen, Paviane oder Greifvögel. Auch die Garden Route, in der Provinz Western Cape gelegen, lädt zu einer kleinen Rad- oder Wandertour ein. Außerdem sind hier viele Anbieter ansässig, die mit außergewöhnlichen Aktivitäten wie Bungee-Jumping und Kajakfahren für Abwechslung sorgen. Nicht zu vergessen ist natürlich „das schönste Ende der Welt“, die Metropole Kapstadt mit dem berühmten Tafelberg im Rücken. Hier trifft man nicht nur auf eine vielfältige Mischung verschiedener Völker und Nationalitäten, sondern auch auf eine spannende Kombination aus Tradition und Moderne. In Sachen Wetter ist das Land das ganze Jahr über mit warmen Temperaturen gesegnet, vor allem sonnenhungrige Urlauber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Articles

Find More  

Tag 14 in Südafrika – Fallschirmsprung in Kapstadt als Finale

Mehr geht nicht. Dachten wir. Der Tourenzähler meldet über 3000 gefahrene Kilometer in 14 Tagen. Die Kameras haben Elefanten, Büffel und anderes Wild eingefangen. Wir haben Wasser geschluckt beim Tauchen mit dem Weißen Hai, sind gemeinsam von einer Brücke gesprungen, haben an einsamen Stränden geträumt. Und jetzt stehen wir eine halbe Autostunde nördlich von Kapstadt im Staub vor einem Flugzeughangar. …

Continue reading  

Tag 13 – Ehrenrunde am Cape Point und chillen in Muizenberg

Pause! Ja, auch das muss mal sein. Naja, eineinhalb Stunden zwischen Frühstück und Mittag am Pool müssen reichen. Dann setzen wir uns in unser eigentliches Zuhause in Südafrika – den Honda Civic. Wir wollen noch einmal ans Kap. Ans Kap der Träume. Cape Point: Tagesausflug zum Genießen Die Landschaft zieht vorbei wie in einem heißen Sommernachtstraum. Wir fahren noch einmal …

Continue reading  

Tag 11 – Fahrt zum südlichsten Punkt Afrikas – Cape Agulhas

Mossel Bay liegt längst hinter uns. Wir lutschen die letzten Tropfen Adrenalin unseren Bungee-Sprungs von der Gouritz-Brücke und fahren auf der N2 Richtung Westen. Lustig, hier ist die Landschaft viel schöner als links und rechts neben der Garden Route. Die Hügel sind sanft geschwungen. Afrika malt alle seine Farben darauf. Rot und Grüntöne, dazu braun in allen Schattierungen. Der Himmel …

Continue reading  

Video: Sprung von Gouritzbrücke in Südafrika – Bungee Swing!

Wir waren wirklich gelangweilt von Mossel Bay. Die Garden Route liegt hinter uns. Wir fahren Richtung Südwest – zur eigentlichen Südspitze Südafrikas – Cape Agulhas. Doch schon 35 Kilometer nach Mossel Bay fahren wir ab. Adrenalin tanken. Wir wollen von der Gouritz-Brücke springen. 65 Meter in den Abgrund. Unten plätschert ein Bächlein, das wohl mal ein Fluss war. Wir lassen …

Continue reading  

Tag 10 – Wilderness: Eine Perle der Garden Route

Der Tag gestern war lang. Morgens in Addo gestartet – mit dem schon sportlich entfernten Ziel Knysna. Und dann doch weitergefahren. Bis Wilderness. Der traumhafte Strand schimmerte schon in der Dämmerung fantastisch. Das Hotel ist zwar mies und angeschrammelt (Wilderness Beach Hotel), aber die Aussicht unschlagbar. Der dem Meer zugewandte Teil des Zimmers besteht aus einer riesigen Glasschiebetür. Wir schliefen …

Continue reading  

Tag 9 – Unterwegs auf Südafrikas Garden Route

Die Nationalstraße N2 verbindet Kapstadt und Swasiland. Rund 2000 Kilometer ist dieser Betonstreifen lang. Ein Teil davon ist eine der meist bereisten Gegenden von Südafrika: die 200 Kilometer lange vielbesungene Garden Route zwischen Storms Valley und Mosselbay. Wir kommen von Port Elizabeth und fahren die Route nach Westen. Touristisch: Der Lagunenort Knysna Knysna (man spricht es Naissnah aus) ist wirklich …

Continue reading  

Video: Game Drive im Addo Elephant National Park

Bewegte und für uns bewegende Bilder aus dem südafrikanischen Busch im Addo Elephant National Park. Unser Guide Ed ist seit dreieinhalb Jahren hier, kennt die Wege und Verstecke der Tiere. Wir sehen Elefanten – allein und in Herden. Im Busch und an Wasserlöchern. Mächtige Büffel trotten schnaubend an der Kamera vorbei. Kudus und andere Antilopenarten, dazu scheue Zebras, flinke Warzenschweine. …

Continue reading  

Tag 8 – Game Drive im Addo Elephant Park

Der Wecker piept um 5.45 Uhr. Wir müssen los. Es ist noch frisch, wir brauchen Jacken. Ein Kaffee am erloschenen Kamin im Haupthaus. Ed ist schon da. Unser Guide. Er lacht ein breites afrikanisches Lachen und mahnt zum Aufbruch. Unser Herz hüpft. Wir sind allein mit ihm, fahren die nächsten sechs Stunden mit ihm und dem angeschrammelten Geländewagen durch den …

Continue reading  

Tag 7 – Plettenberg über Port Elizabeth bis Addo National Park

Plettenberg Bay ist ein Badeort an der berühmten Garden Route in Südafrika. Einer der beliebtesten. Unser Lieblingsort ist „Plett“ allerdings nicht. Große Teile des ehemals wohl stolzen Strandes sind weggespült. Vom Hügel am Ortseingang hat man noch einen tollen Blick über die Bucht und die dahinter liegende Lagune. Aber das war es dann auch schon. Wir liegen in unserer reetgedeckten …

Continue reading  

Tag 6 – Roadtrip: Große Karoo, Swartbergpass und Meiringspoort

Wo kommt denn nun eigentlich das leckere Fleisch her? Das Straußenfilet („Ostrich“) hat uns außerordentlich gut geschmeckt. Jetzt wollen wir mehr über die großen Vögel erfahren. Besuch auf einer Straußenfarm. Nicht ungefährlich seien die großen Tiere, erklärt man uns. Ein Tritt könne Knochen zerschmettern. Pro Sekunde sind zwei Tritte drin. Hmm. Sehen aber ganz harmlos aus. Wenn man sich nicht …

Continue reading  

Tag 5 Südafrika – auf der Route 62 von Montagu bis Oudtshoorn

Die heiße Luft flirrt über dem Asphalt. Nur eine Straße. Sie führt bis zum Horizont. Links und rechts karge Vegetation. Der Boden wechselt langsam seine Farbe von gelb nach rot. Grillen kreischen ihr schrilles Konzert. Wir sind auf der Route 62. Auf der langen Fahrt durch die Halbwüste Little Karoo (Kleine Karru). Der Tank ist voll, die Wasservorräte aufgefüllt. Aussteigen …

Continue reading  

Tag 4 in Südafrika – von Stellenbosch bis Montagu

Die Kulisse könnte kaum schöner sein: Weinreben bis zum Horizont, eingerahmt von Bergen. Ein kleiner Olivenhain. Mittendrin die Beauvallon Lodge mit unserem Cottage. Wir drehen ein paar Runden im kleinen Pool und fahren dann die sieben Kilometer bis Stellenbosch. Ausführliches Frühstück im hippen Java Café (Wireless Internet für 90 Cent die halbe Stunde). Bummel durch Stellenbosch Town Stellenbosch ist zwar …

Continue reading  

Tag 3 in Südafrika – Tagestrip: Weintour um Stellenbosch

Wir starten unsere Rundtour durch Südafrika. Das erste Ziel ist Stellenbosch, die zweitälteste Stadt des Staates. Hier werden wir auch übernachten, planen für den Tag eine wunderschöne Rundfahrt durch das Weinland am Kap: Von Stellenbosch über den Hellshoogte Pass nach Franschhoek (das französische Eck), weiter über den grandiosen Frenschhoek Pass und den Stausee (Theewaterskloof Dam). Dann der kleinere Viljoens Pass …

Continue reading  

Tag 2 – Kapstadt, Tafelberg und Bloubergstrand

27 Grad, wolkenloser Himmel, kaum Wind. Ein perfekter Tag für den Tafelberg. In weniger als fünf Minuten hat uns die große Gondel nach oben befördert. Auf 1087 Meter Höhe. Der Fußboden der Kabine dreht sich. So können alle Passagiere den fantastischen Blick genießen. Spaziergang auf dem Tafelberg Oben bestätigt sich, dass dies der richtige Tag für den Ausflug ist. Kaiserwetter. …

Continue reading  

Gruß vom Tafelberg in Kapstadt

Der Tafelberg. Wahrzeichen von Kapstadt und eines der bekanntesten Landschaftsmerkmale von ganz Südafrika. Wir stehen vor dem beeindruckenden Massiv mit der steilen Wand und dem platten Deckel. Ein traumhafter Tag für einen Gipfelsturm. Auch wenn damit in Kapstadt nur 1087 Höhenmeter gemeint sind. Stahlblauer Himmel lockt uns auf das Felsmassiv. Kein Tischtuch (Wolkendecke) weit und breit. Die Seilbahn surrt. In …

Continue reading  

Kapstadt und Umgebung – der erste Tag in Südafrika

Durchstarten! Wir wachen morgens um kurz vor sieben Uhr auf. Der Wind zischt ums Fenster. Jalousien hoch. Der Lions Head! Ein beeindruckender Felsbrocken mitten in Kapstadt. Die müden Augen wandern nach links. Uff, der Tafelberg. Zarte weiße Wolkenfetzen lecken über die langgezogene Spitze. „Tischtuch“ nennt man das in Cape Town. Sofort zum Frühstück im wunderschönen Hotel Protea Fire&Ice. Das Restaurant …

Continue reading  

Südafrika – ein heisses Abenteuer beginnt

Cheers! Wir sind angekommen. Nach einem kleinen Hüpfer von Hamburg nach Amsterdam und elf Stunden Flug Richtung Südpool sind wir da. In Kapstadt – the mother city! Wie fast alle unsere Trips beginnt auch dieser mit einer Anreise bei Nacht. Direkt am Flughafen übernehmen wir unseren Wagen. Nach kurzen Verhandlungen bekommen wir ein schönes Upgrade für kleines Geld. Ein brandneuer …

Continue reading